Sockenwolle

Sockenwolle


Selbst gestrickte Socken sind ein Geschenk, das von Herzen kommt: Egal, ob Sie diese für sich selbst fertigen oder anderen Menschen damit eine Freude machen. Bunte, gemusterte oder einfarbige Strickware – erlaubt ist, was gefällt. Streichelweich zur Haut, atmungsaktiv, formstabil, beanspruchbar und pflegeleicht – hochwertige Sockenwolle erfüllt dank besonderem Herstellungsverfahren all diese Wünsche und sieht zudem gut aus.

Weitere Informationen: "Welches Material für welchen Zweck?" und "Die optimale Sockenpflege"

Tipp der Redaktion:

"Wenn Sie hochwertige Sockenwolle online kaufen, sollten Sie neben Stärke und Lauflänge vor allem die Materialzusammensetzung beachten. Denn kaum ein anderes Strickmodell ist Belastungen so ausgesetzt wie Socken und Strümpfe."

254 Artikel

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Das Geheimnis von Sockenwolle

Ihre Socken werden – im wahrsten Sinne des Wortes – mit Füßen getreten. Die Wolle muss deshalb so Einiges aushalten. Die besondere Stabilität des Materials entsteht durch die Kombination von hautfreundlicher Naturwolle mit strapazierfähiger Kunstfaser im ungefähren Verhältnis von 75 % zu 25 %. Modelle aus hochwertiger Sockenwolle bleiben dadurch auch bei häufigem Waschen schön. Um besonders widerstandsfähiges Sockengarn zu erhalten, werden mehrere Fäden miteinander verzwirnt. Entsprechend entstehen 3-, 4-, 6- und 8-fädige Garne, die mit steigender Anzahl der Einzelfäden resistenter und dicker werden. Die dünneren Varianten eignen sich für feine Socken oder Handschuhe, während die dickeren für warme Strumpfmode und winterliche Oberbekleidung ideal sind.


Sockenwolle:

  • 75 % hautfreundliche Naturwolle
  • 25 % strapazierfähige Kunstfasern
  • 3-, 4-, 6- und 8-fädige Garne für Widerstandsfähigkeit
  • Dünnes Garn eignet sich für feine Socken oder Handschuhe
  • Dickeres Garn eignet sich für warme Strumpfmode & winterliche Oberbekleidung

Welches Material für welchen Zweck?

Baumwolle, Seide oder doch lieber Kaschmir? Diese Tipps helfen bei der Wahl der Materialzusammensetzung:

  • Hoher Anteil natürlicher Wolle
  • Je wärmer die Socken halten sollen, umso besser ist ein höherer Anteil natürlicher Wolle.
  • Sommermodelle mit kühlender Baumwolle
  • Für Sommermodelle erweist sich kühlende Baumwolle als geeigneter Hauptbestandteil.
  • Seide Anteil
  • Durch einen Anteil an Seide entsteht eine elegante Optik und das Fußklima wird vorteilhaft beeinflusst.
  • Bambusanteil
  • Sockenwolle mit Bambusanteil bringt seidigen Glanz und besondere Stabilität. Ebenso wie Wolle mit Seidenanteilen eignet sich Bambus für weiche Kindersöckchen und Modelle mit attraktiven Lochmustern.

Die optimale Sockenpflege

Waschen Sie Ihre Socken in der Waschmaschine im Wollprogramm, mit Wollwaschmittel ohne Weichspüler. Zum Trocknen können Sie die Strickware bei entsprechenden Wollprogrammen in den Trockner geben.